Fachdienst zur betrieblichen Inklusion
4. Januar 2021
Bundestagskandidatin Dunja Kreiser (SPD) zu Besuch bei der Lebenshilfe
24. März 2021

Mehrere Millionen Euro verbucht

Kerstin Grude hatte am 01. März ihr 25jähriges Dienstjubiläum. Die meisten Kolleginnen und Kollegen kennen sie aufgrund ihrer Verwaltungstätigkeit. Kerstin Grude verbucht und bezahlt unsere Rechnungen-und das schon ein Vierteljahrhundert. Auf die Jahre gerechnet hat sie bestimmt mehrere Millionen Mark und Euro überwiesen. Da kommt einiges zusammen!

Die gelernte Steuerfachangestellte hat nach ihrer Ausbildung bei mehreren Steuerberatern gearbeitet, ehe sie 1991 zu einer Computerfirma nach Braunschweig wechselte. Da ihr Lebensmittelpunkt aber immer Wolfenbüttel war, zog es sie hierher zurück und sie bewarb sich auf die freie Stelle als Verwaltungsfachangestellte bei der Lebenshilfe. Wie damals üblich, ging die Einstellung dann ganz schnell über die Bühne. Am 01. März 1996 war es dann soweit. Kerstin Grude begann in der damals noch sehr überschaubaren Verwaltung der Lebenshilfe ihre Tätigkeit in der Finanzbuchhaltung.

In den zurückliegenden Jahren hat sich nicht nur personell sehr viel verändert. Die EDV hat sich etabliert und eine Überweisung ohne das entsprechende Computerprogramm ist heutzutage gar nicht mehr möglich. Kerstin Grude musste sich daher immer weiter fortbilden. Ihre erste Micos-Schulung war 2007 in Magdeburg.

Leider konnte das Jubiläum aufgrund der Abstands- und Hygieneregeln nicht in großer Runde stattfinden. Trotzdem ließ es sich Geschäftsführer Bernd Schauder nicht nehmen, die Glückwünsche der Firma persönlich zu übermitteln.