Ende der Zettelwirtschaft
23. Juli 2021

Bürgermeister-Kandidat der SPD zu Besuch

SPD-Bürgermeister-Kandidat Dennis Berger zu Besuch bei der Lebenshilfe

Im Beisein des Werkstattrates, der Frauenbeauftragten und der Bewohnervertretung begrüßte der Vorsitzende der Lebenshilfe Wolfenbüttel e.V., Dr. Joop van den Heuvel, den Bürgermeister-Kandidaten der SPD, Dennis Berger sowie die langjährige Landtagsabgeordnete, Dörthe Weddige- Degenhardt an der Mascheroder Straße.

In diesem Jahr finden wieder Wahlen statt. „Dies ist für viele Menschen mit Behinderung das erste Mal, dass Sie daran teilnehmen“, so Kai-Richard Meyer vom Werkstattrat. „Bis 2018 waren viele Kolleginnen und Kollegen ausgeschlossen.  Diese Ungerechtigkeit ist seitens des Verfassungsgerichtes 2018 gekippt worden.“

„Außerdem fordern wir alle sogenannten Fachleute und Politiker auf, uns einzubeziehen“, ergänzt Vanessa Goltz von der Bewohnervertretung. „Wir wissen am besten, was gut und was nicht gut für uns ist“.

Aus Sicht der Frauenbeauftragten muss noch viel getan werden, um die Vereinbarkeit von Arbeit und Familie zu verbessern. „Viele, besonders alleinerziehende Frauen, stoßen mit dieser Doppelbelastung an ihre Grenzen. Die Corona-Pandemie hat die Situation noch verschärft.“

Bürgermeisterkandidat Dennis Berger stand den Fragen und Anregungen sehr offen gegenüber und versprach, Menschen mit Behinderung zu unterstützen.

Nach der Diskussionsrunde erfolgte ein Rundgang durch die Werkstätten.

Das Bild zeigt von links: Dennis Berger, Dörthe Weddige-Degenhardt, Ines Schönian, Vanessa Goltz, Kai-Richard Meyer und Dr. Joop van den Heuvel